Projekt "Barrierefreies Viereth-Trunstadt"

Umbau des Pfarrheims und Anbau eines barrierefreien Saals zur Förderung und Stärkung der sozialen Integration im Ortsteil Trunstadt, Gemeinde Viereth-Trunstadt

Im Jahr 1986 wurde die bestehende Pfarrscheune durch die Katholische Kirchenstiftung Trunstadt zu einem Jugendheim umgebaut. Genutzt wurden und werden die Räumlichkeiten jedoch nicht nur durch die Jugendlichen, sondern durch eine Vielzahl anderer Gruppierungen und Vereine aus Trunstadt und der Katholischen Kirchenverwaltung St. Petrus und Marcellinus.

"Barrierefreiheit" geht uns Alle an.
Jeder von uns kann in die Situation kommen, in dem er Barrierefreiheit benötigt.

Ob Senioren, junge Familie mit Kindern, Menschen mit Behinderung, Menschen mit kurzzeitigen Einschränkungen usw. - Barrierefreiheit betrifft Alle und schafft Lebensqualität für Alle. Deshalb hat sich die Gemeinde Viereth-Trunstadt dazu entschlossen ein Konzept „Barrierefreies Viereth-Trunstadt“ zu erstellen.

Back to top