Aktuelles "Bürger aktiv ..."

Die Erfolgsgeschichte des Stadtradelns geht weiter.
Für die aktive Teilnahme an der Aktion wurden die teilnehmenden Kommunen in Abhängigkeit von den erzielten Kilometern wie auch in den Vorjahren mit Bäumen belohnt. Viereth-Trunstadt konnte in diesem Jahr vier Bäume „erradeln“. Im November wurden die zwei Erlen, eine Ulme und eine Baumhasel vom gemeindlichen Bauhof gepflanzt.
Die Gemeinde Viereth-Trunstadt freut sich über die vom Landkreis Bamberg gestifteten Bäume und hofft im nächsten Jahr wieder auf eine hohe Beteiligung am Stadtradeln 2022.

Die Gemeinde Viereth-Trunstadt erradelte im Team-Wettbewerb insgesamt 15.313 km, insgesamt Radelnde 62.

Es wurden vier Teams wie folgt gebildet:
• Team Viereth-Trunstadt: 5.734,8 km (30 Radelnde), hier erreichte Wolfram Potthoff mit 713 Km die am meisten geradelten km.
• Team „Rackerer“: 4.828 km, hier erreichte Georg Volk mit 1.156 km die am meisten geradelten km.
• Team Kita St. Jakobus Viereth: 4.065 km (29 Radelnde)
• Team Hobbybiker Viereth-Trunstadt: 685 km (3 Radelnde)

Im 1. Jahr der Teilnahme belegten wir den 19. Platz von 169 Teams!

Wir alle sind stolz auf dieses tolle Ergebnis! Und nehmen dies als Ansporn für 2022!

Täglich werden wir über die verheerende Hochwasserkatastrophe in NRW informiert. Viele Menschen haben alles verloren und sind dringend auf Hilfe angewiesen.
Aus meiner Bürgerschaft wurde deshalb am vergangenen Freitag eine Hilfsaktion angeregt! Innerhalb von 4 Tagen schafften wir es, mit einem beachtlichen Helferkreis viele notwendigen Sachspenden nach NRW zu bringen!

"Viereth-Trunstadt schafft das“, unser Leitgedanke, hat uns durch diese enorme Hilfsaktion getragen! Unser Ziel Bedburg, eine 25.000 EW-Stadt, erreichten wir am Dienstag, den 20.07.21, ca 11.30 Uhr. Herzlich wurden wir vom Bürgermeister und vielen Helfern gut organisiert empfangen.

Zum Tag des offenen Denkmals fand im September letzten Jahres unter dem Motto „Kellerzweiklang“ eine geführte Familienwanderung von Viereth nach Unterhaid statt. Themenschwerpunkt war die Fledermaus, die ihr Winterquartier gerne in fränkischen Bierkellern bezieht. Da dieses Angebot so gut angenommen wurde, haben sich die Bürgermeisterin der Gemeinde Viereth-Trunstadt, Frau Regina Wohlpart, und der Bürgermeister der Gemeinde Oberhaid, Herr Carsten Joneitis, dazu entschlossen, diese kinderwagentaugliche Wanderung noch einmal anzubieten.

Back to top

Cookieinformation

Diese Website nutzt ausschließlich Cookies, die essentiell sind für den Betrieb der Seiten. Diese werden nach dem Verlassen der Website wieder gelöscht. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.