Sieben-Flüsse-Wanderung von Viereth-Trunstadt nach Bischberg mit über 60 Wanderbegeisterten
Viereth-Trunstadt (Lkr. Bamberg). Bei traumhaftem Wanderwetter ging es am Sonntag den 26.März 2017 auf dem Sieben-Flüsse-Wanderweg von Viereth nach Bischberg über den Weipelsdorfer Wald.
Bürgermeisterin Regina Wohlpart (Gemeinde Viereth-Trunstadt) begrüßte die Wanderer, die sich zu einer weiteren Etappentour mit dem Wanderbuch des Sieben-Fluesse-Wanderwegs am Rathaus in Viereth eingefunden hatten. Unter den 65 Wanderern waren auch Familien mit Kindern und sogar ein Kinderwagen war mit dabei. Durch den Fröschbachgrund bergan verließ die Gruppe über Feldwege und Wiesen das Maintal. An der Gemeindegrenze wurde das Wanderalbum an die Gemeinde Bischberg übergeben. Wanderführer Udo Rhein (5-Sterne-Gemeinden / Steigerwaldklub e. V.) wusste auch zu Tütschengereuth einiges zu berichten: Der Ort auf der Hochfläche am Rande des Steigerwaldes war ehemals für seine Steinbrüche bekannt. Verwendung fand das Tütschengereuther Pflaster auch um den Bamberger Dom und bis heute haben die Bewohner den Spitznamen „Staabeißer“ behalten. Weiter ging die Tour durch den idyllischen Weipelsdorfer Wald, wo bereits die Buschwindröschen blühen. Vor dem Abstieg zum Regnitztal genossen alle Teilnehmer die außergewöhnliche Sicht bis ins Obermaintal und stimmten beim Anblick von Staffelberg und Veitsberg stimmten das Frankenlied an.
Wer Lust bekommen hat bei der nächsten Wanderung dabei zu sein: Diese beginnt in Bischberg schon am Sonntag den 2. April 2017 und führt über den Michaelsberg nach Bamberg. Treffpunkt ist an der Sparkasse Bischberg/Bushaltestelle Bischberg Mitte um 14:10 Uhr. Am 21. Mai 2017 geht es dann von Bamberg nach Pettstadt und am 25. Juni 2017 von Pettstadt nach Hirschaid. Alle Termine und weitere Informationen auf www.sieben-fluesse-wanderweg.de
 
Pressemitteilung 28.03.2017