Paul Maar kam ohne Sams

Das vor einem Jahr ins Leben gerufene „Bamberger Literaturfestival“ wurde so begeistert angenommen, dass am vergangenen Wochenende die zweite Auflage zu Ende ging.

Das Kinderprogramm wurde von den Initiatoren und Sponsoren (u.a. Stadt und Landkreis Bamberg, Oberfranken Stiftung, St. Michaelsbund, Fränkischer Tag, Sparkasse Bamberg) so umfangreich erweitert, dass nahezu alle Gemeindebüchereien des Landkreises eine kostenlose Autorenlesung anbieten konnten. So empfing zum Auftakt des Festivals die Gemeindebücherei den durch zahlreiche humorvolle und skurrile Kinderbücher und vor allem durch seine frech-vorlaute Kunstfigur „das Sams“ bekannten Bamberger Autor Paul Maar in den Räumen der Grundschule Viereth.

Die Kinder der 3. und 4.Klassen befassten sich mit ihren Lehrerinnen schon lange im Voraus mit dem Besuch des berühmten Gastes. Man malte und bastelte das „Sams“ in allen Variationen; man begegnete auf Schritt und Tritt einem „Sams“. Wer Paul Maar schon erlebt hat weiß, dass der frühere Gymnasiallehrer für Kunsterziehung auch sehr flott zeichnen kann. Zur Begrüßung malte er seinen Vornamen in einer Geheimsprache auf die Flip-Chart: Die Anfangsbuchstaben von einem Pinguin, einem Affen, eines Uhus und eines Löwen ergaben somit PAUL. Auch fiel ihm spontan zu jedem Tier ein lustiger Reim ein.

Die vorgelesene Geschichte aus seinem neuesten Buch „Schiefe Märchen und schräge Geschichten“ war typisch Maar: Gespickt mit ideenreichen Situationen und lustigen Verwechslungen wandelt sich am Ende alles zum Besten. Der üppige Applaus drückte dann die Freude der Kinder aus. Die anschließenden vielen Fragen der jungen Zuhörerschar beantwortete er sehr geduldig und ausführlich, so dass die Kinder jetzt richtige Sams-Experten sind und wissen warum das Sams eine Rüsselnase hat, warum die Wunschpunkte blau sind und wer als Vorbild von Herrn Taschenbier diente.

Die anschließende Autogrammstunde nutzten die Kinder auch, um ihre mitgebrachten Paul-Maar-Bücher signieren zu lassen. Dabei nahm er sich die Zeit und hinterließ in jedem Buch neben seiner Unterschrift eine individuelle Karikatur. Am Ende des Vormittags gab es von allen Zuhörern nur einen Wunsch: „Kommen Sie bitte nächstes Jahr wieder!“

 

Unser Tipp: In der Gemeindebücherei stehen neben den Sams- auch viele andere Titel des Autors zum Stöbern und Ausleihen bereit!

 

Zur Bücherei

 

Öffnungszeiten der Bücherei

Dienstag09:00 – 10:00 Uhr 15:30 – 17:30 Uhr
Freitag16:00 – 18:30 Uhr  

Back to top