logoNach der Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit am 02.05.2017 laden wir Sie nun zu einem Ortsrundgang am 12.05.2017 recht herzlich ein.
Dieser Ortsrundgang ist im Hinblick auf die Erstellung der Maßnahmenpläne und die Priorisierung der Maßnahmen wichtig, denn nur dann können die Interessen und Wünsche der Nutzer berücksichtigt werden.
In der Informationsveranstaltung - Dokumentation - wurde der Vorschlag für die Ortsrundgänge vorgestellt. Die Ortsrundgänge dienen zur Visualiesierung der Schwerpunkt in den beiden Gemeindeteilen.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme - besonders auch von Bürgerinnen und Bürgern, die mit einem Handycap leben und somit auf Barrierefreiheit angewiesen sind. Durch ihre Anwesenheit kann die Notwendigkeit in den begangenen Bereichen verdeutlicht werden. 

Einladung 2017 05 12

logo"Barrierefreiheit" geht uns Alle an.
Jeder von uns kann in die Situation kommen, in dem er Barrierefreiheit benötigt.
Sei es die junge Familie mit Kinderwagen, der Jugendliche, der sich das Bein gebrochen hat, der Nachbar, der am Auge operiert wurde. Barrierefeiheit betrifft nicht nur den dauerhaft Behinderten oder den Senior.
Die Gemeinde hat sich, wie bereits berichtet, entschlossen ein Konzept zur "Barrierefreiheit Viereth-Trunstadt" zu erstellen.
 
Wir möchten Sie gerne immer auf dem Laufenden halten. Wir werden deshalb hier die Dokumentationen für das Projekt "Barrierefreies Viereth-Trunstadt" veröffentlichen.
 
Projektgruppentreffen
 
logo neuAchtung! Ab Mai 2017 Änderungen im Fahrplan.
 
Um allen Bürgerinnen und Bürgern mehr Möglichkeiten zu geben, den Bürgerbus zu nutzen, wurden eine zusätzliche Haltestelle und Fahrt aufgenommen.
 
  1. Erste Haltestelle und Abfahrt 9.01 Uhr Schule Viereth, dann nach Fahrplan weiter wie bisher.
  2. Zusätzliche Fahrt ab Wendeplatte Trunstadt um 11.00 Uhr nach Viereth.
  3. Rückfahrt wie Plan mit zusätzlicher Haltestelle Schule Viereth.

logoOb Senioren, junge Familie mit Kindern, Menschen mit Behinderung, Menschen mit kurzzeitigen Einschränkungen usw. - Barrierefreiheit betrifft Alle und schafft Lebensqualität für Alle. Deshalb hat sich die Gemeinde Viereth-Trunstadt dazu entschlossen ein Konzept „Barrierefreies Viereth-Trunstadt“ zu erstellen.
 
Der Startschuss hierfür ist gefallen. Am 20.03. wurde im Gemeinderat der Beschluss gefasst, zusammen mit dem Planungsbüro Baurconsult das Projekt Barrierefreiheit durchzuführen. Eine Projektgruppe aus Vertretern von Seniorenarbeit, VDK und Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde werden bei der Erstellung des Konzeptes beteiligt sein.

eroeffnung mrw bild 10

Ein Festtag unserer Gemeinde:

Nach Empfang der Ehrengäste im Rathaus mit Eintragung im Goldenen Buch der Gemeinde erfolgte die offizielle Eröffnung des Wanderweges: Wege-Schautafeln wurden enthüllt, begleitet mit den Klängen der Blaskapelle "Die Maa-Fischer" (Ltg. Werner Dippold).
Die Grußworte in der festlich geschmückten Jakobuskirche brachten Respekt und hohe Wertschätzung zum Ausdruck: Hier wurde ein Gemeinschaftswerk geschaffen, auf das die Bürger stolz sein können: überregional, aussagekräftig und wichtig in unserer Zeit. Dies war zusammengefasst durchgängiger Tenor der Vertreter aus Politik und der Staatsregierung.
Bürgermeisterin Regina Wohlpart und  Schirmherr Landrat Johannes Kalb dankten mit herzlichen Worten dem Arbeitsteam und den Künstlern - Bürger aus Viereth, Stückbrunn, Trunstadt: für ein überzeugendes Konzept, für 1,5 Jahre intensive Planungsarbeit und eindrucksvolle Umsetzung!
Gottes Segen für Wanderer und Weg erbaten bei der ökumenischen Weihehandlung an der Artikelstation Pfarrer Norbert Bergmann und Pfarrerin Hedwig Deinzer. Musikschule Piccolo und Kirchenchor St. Jakobus mit MGV Lyra (Ltg. Helga Weber) gaben den feierlichen Rahmen.
 
einladung hp
 
 
am 09.10.2016
ab 14:00 Uhr am Rathaus in Viereth
 

Es ist soweit! → Sie sind ganz herzlich eingeladen.

Nach rund eineinhalb Jahren der Planung, der Vorbereitung bis hin zur baulichen Umsetzung soll dieser herausragende Wanderweg unserer Gemeinde Viereth-Trunstadt eröffnet werden.

Aktionen für das ISEK-Programm:
 
bushaeuschen bild 1Renovierung des Bushäuschens:
Einer der ersten Aktionen am Anger in Trunstadt war die Renovierung des Bushäuschens. Eine Gruppe von jungen Erwachsenen, die sich unter anderen auch auf dem Anger-Platz aufhalten, erklärte sich bereit in Kooperation mit JAM und dem Projekt „Think Big“, das eine Bezuschussung von 400 Euro zur Verfügung stellte, dem Bushäuschen einen neuen Glanz zu geben.

lra 3817 bild 2Landrat Johann Kalb übernimmt die Schirmherrschaft über den „Weg der Menschenrechte“ in der Gemeinde Viereth-Trunstadt. Bei einem Vororttermin in der Gemeinde Viereth-Trunstadt war Landrat Johann Kalb sichtlich beeindruckt von der Projektumsetzung und dem ehrenamtlichen Engagement der Bürgerschaft, des Arbeitskreises „Weg der Menschenrechte“ und der Mitwirkung regionaler Künstler aus der Gemeinde.

r auszeit bild 01Nun sind die Spielgeräte in den Pausenhöfen „offiziell“ an die Kinder übergeben.
 
In der Schulturnhalle in Viereth haben sich Kinder, deren Eltern sowie die Lehrer und Lehrerinnen, die Initiatoren des Projektes, Mitglieder des Gemeinderats, Herr Pfarrer Bergmann und interessierte Bürgerinnen und Bürger eingefunden um in einer kleinen Feierstunde den Abschluss des Projektes zu feiern.

VT Wappen
Am Sonntag, den 19. Juni 2016 ist es endlich wieder so weit. Es findet zum zweiten Mal in der Gemeinde der Familien- und Vereinstag statt. Dazu sind alle Familien mit ihren Kindern, Neubürger und Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen.logo jam
 
 
Wo?                 Auf dem Sportplatzgelände des 1. FC Viereth
Wann?            15:00 – 22:00 Uhr
Was?               Verschiedene Vereine der Gemeinde bieten ein tolles Programm für alle
                        Mitbürgerinnen und Mitbürger, egal ob Jung oder Alt.