loading...
Schnelleinstieg
Grusswort
Tourismus
Stellenausschreibungen
** Aktuelle Baustellen **
Corona-Virus Informationen

Hier finden Sie Informationen zur aktuellen Lage. 

Mitteilungsblatt

Zu den Ausgaben und weiteren Informationen des Mitteilungsblatts

Auslegungen und Bekanntmachungen

Bekanntzugebende und auslegungspflichtige Unterlagen wie Bebauungspläne und andere Satzungen

Rathaus Online

Online-Dienste der Gemeinde Viereth-Trunstadt

 
Grußwort der 1. Bürgermeisterin Regina Wohlpart

Ich begrüße Sie recht herzlich auf der Homepage der Gemeinde Viereth-Trunstadt. Auf den folgenden Seiten laden wir Sie zu einem virtuellen Streifzug durch unsere Gemeinde ein. 

Unsere Ortschaften liegen im herrlichen Maintal, eingebettet in den nordöstlichen Ausläufern des Naturparks Steigerwald und sind verkehrstechnisch über die Autobahn A 70 und die Bundesstraße 26 gut erreichbar. Im stadtnahen Bereich von Bamberg präsentieren wir uns als eine aufstrebende Wohngemeinde mit einer gesunden Mischung von Handwerks- und Gewerbebetrieben. Vielfältige kulturelle Einrichtungen und eine stattliche Anzahl verschiedenster Vereine bieten zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung und Erholung. 

Mit unserem Internet-Auftritt möchten wir die Chance nutzen, Sie umfassend, schnell und vor allem aktuell mit allen Informationen zu versorgen und Ihnen zuverlässig weiterzuhelfen. Selbstverständlich stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses für Ihre Fragen auch telefonisch oder persönlich gern zur Verfügung. 

Ich freue mich über Ihr Interesse und wünsche Ihnen heute schon einen angenehmen Aufenthalt im Herzen Frankens.

 

Regina Wohlpart

1. Bürgermeisterin

Tourismus in der Gemeinde Viereth-Trunstadt
Rad- und Wanderwege bild 08

Unsere Gemeinde verfügt über ein gut ausgebautes Netz an Rad- und Wanderwegen

Unterkünfte bild 03

Hier erhalten Sie einen Überblick über die in unserem Gemeindegebiet vorhandenen Unterkünfte

Gastronomie trunstadt oa bild 33

Fränkisches Bier und traditionelle Gerichte können Sie in unseren Gaststätten und Gasthöfen genießen

Stellenausschreibungen

    Stellenausschreibung Reinigungskraft

Sperrung Gemeindeverbindungsstraße Viereth-Tütschengereuth

baustelleInformation der Gemeinde Bischberg

Die Gemeindeverbindungsstraße Viereth-Tütschengereuth ist ab Mittwoch, 09.06.2021 bis auf Weiteres (voraussichtlich bis Ende 2022) für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der überörtliche Verkehr muss über Trosdorf fahren.

Wir bitten um Beachtung

 

Neuregelung der Grundsteuer

Für die Städte und Gemeinden ist die Grundsteuer eine der wichtigsten Einnahmequellen. Sie fließt in die Finanzierung der Infrastruktur, zum Beispiel in den Bau von Straßen und dient der Finanzierung von Schulen und Kitas. Sie hat Bedeutung für jeden von uns.

Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherigen gesetzlichen Regelungen zur Bewertung von Grundstücken für Zwecke der Grundsteuer im Jahr 2018 für verfassungswidrig erklärt.

Der Bayerische Landtag hat am 23. November 2021 zur Neuregelung der Grundsteuer ein eigenes Landesgrundsteuergesetz verabschiedet.
Von 2025 an spielt der Wert eines Grundstücks bei der Berechnung der Grundsteuer in Bayern keine Rolle mehr. Die Grundsteuer wird in Bayern nicht nach dem Wert des Grundstücks, sondern nach der Größe der Fläche von Grundstück und Gebäude berechnet.

Wie läuft das Verfahren ab?
Das bisher bekannte, dreistufige Verfahren bleibt weiter erhalten. Eigentümerinnen und Eigentümer haben eine sog. Grundsteuererklärung abzugeben. Das Finanzamt stellt auf Basis der erklärten Angaben den sog. Grundsteuermessbetrag fest und übermittelt diesen an die Kommune. Die Eigentümerinnen und Eigentümer erhalten über die getroffene Feststellung des Finanzamtes einen Bescheid, sog. Grundsteuermessbescheid. Der durch das Finanzamt festgestellte Grundsteuermessbetrag wird dann von der Kommune mit dem sog. Hebesatz multipliziert. Den Hebesatz bestimmt jede Kommune selbst. Die tatsächlich nach neuem Recht zu zahlende Grundsteuer wird den Eigentümerinnen und Eigentümern in Form eines Bescheids, sog. Grundsteuerbescheid, von der Kommune mitgeteilt. Sie ist ab dem Jahr 2025 von den Eigentümerinnen und Eigentümern an die Kommune zu bezahlen.

Was bedeutet die Neuregelung für Sie?
Waren Sie am 1. Januar 2022 (Mit-)Eigentümerin bzw. (Mit-)Eigentümer eines Grundstücks, eines Wohnobjekts oder eines Betriebs der Land- und Forstwirtschaft in Bayern? – Dann aufgepasst:
Um die neue Berechnungsgrundlage für die Grundsteuer feststellen zu können, sind Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer sowie Inhaberinnen und Inhaber von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben verpflichtet, eine Grundsteuererklärung abzugeben.
Hierzu werden Sie durch Allgemeinverfügung des Bayerischen Landesamt für Steuern im Frühjahr 2022 öffentlich aufgefordert.
Für die Erklärung sind die Eigentumsverhältnisse und die tatsächlichen baulichen Gegebenheiten am 1. Januar 2022 maßgeblich, sog. Stichtag.

Was ist zu tun?
Ihre Grundsteuererklärung können Sie in der Zeit

vom 1. Juli 2022 bis spätestens 31. Oktober 2022

bequem und einfach elektronisch über das Portal ELSTER - Ihr Online-Finanzamt unter www.elster.de abgeben.
Sofern Sie noch kein Benutzerkonto bei ELSTER haben, können Sie sich bereits jetzt registrieren. Bitte beachten Sie, dass die Registrierung bis zu zwei Wochen dauern kann.
Sollte eine elektronische Abgabe der Grundsteuererklärung für Sie nicht möglich sein, können Sie diese auch auf Papier einreichen. Die Vordrucke hierfür finden Sie ab dem 1. Juli 2022 im Internet unter www.grundsteuer.bayern.de, in Ihrem Finanzamt oder in Ihrer Gemeinde.

Bitte halten Sie die Abgabefrist ein.

Foto: Bayer. Landesamt für Steuern

Sie sind steuerlich beraten?
Selbstverständlich kann die Grundsteuererklärung auch durch Ihre steuerliche Vertretung erfolgen.

Sie haben Eigentum in anderen Bundesländern?
Für Grundvermögen sowie Betriebe der Land- und Forstwirtschaft in anderen Bundesländern gelten andere Regelungen für die Erklärungsabgabe als in Bayern.
Informationen stehen unter www.grundsteuerreform.de zur Verfügung.

Sie benötigen weitere Informationen oder Unterstützung?
Weitere Informationen und Videos, die Sie beim Erstellen der Grundsteuererklärung unterstützen sowie die wichtigsten Fragen rund um die Grundsteuer in Bayern finden Sie online unter www.grundsteuer.bayern.de

Eine Zusammenfassung der Informationsveranstaltung vom 30.06.2022 von Stadt und Landkreis Bamberg finden Sie unter nachstehendem Link.



Bei Fragen zur Abgabe der Grundsteuererklärung ist die Bayerische Steuerverwaltung in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 08:00 – 18:00 Uhr und Freitag von 08:00 – 16:00 Uhr auch telefonisch für Sie erreichbar: 089 – 30 70 00 77
In Bayern gilt es, rund 6,3 Mio. Feststellungen zu treffen – aufgrund der Menge der zu bearbeitenden Grundsteuererklärungen sehen Sie bitte von Rückfragen zum Bearbeitungsstand Ihrer Grundsteuererklärung ab.

Hängen die Grundsteuerreform und der Zensus 2022 zusammen?
Das Bayerische Landesamt für Statistik führt in 2022 einen Zensus mit einer Gebäude- und Wohnungszählung durch. Die Grundsteuerreform und der Zensus sind voneinander unabhängig. Weitere Informationen zum Zensus finden Sie unter www.statistik.bayern.de/statistik/zensus.

 

Quelle: Bayer. Landesamt für Steuern

Back to top

Cookieinformation

Diese Website nutzt ausschließlich Cookies, die essentiell sind für den Betrieb der Seiten. Diese werden nach dem Verlassen der Website wieder gelöscht. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.