loading...
Schnelleinstieg
Grusswort
Tourismus
** Aktuelle Baustellen **
Corona-Virus Informationen

Hier finden Sie informationen zur aktuellen Lage

Mitteilungsblatt

Zu den Ausgaben und weiteren Informationen des Mitteilungsblatts

Bürgermobil

Wir bewegen uns - Informationen zur Mitfahrt im Bürgermobil

Bürgerservice

Online-Dienste der Gemeinde Viereth-Trunstadt

 
Grußwort der 1. Bürgermeisterin Regina Wohlpart

Ich begrüße Sie recht herzlich auf der Homepage der Gemeinde Viereth-Trunstadt. Auf den folgenden Seiten laden wir Sie zu einem virtuellen Streifzug durch unsere Gemeinde ein. 

Unsere Ortschaften liegen im herrlichen Maintal, eingebettet in den nordöstlichen Ausläufern des Naturparks Steigerwald und sind verkehrstechnisch über die Autobahn A 70 und die Bundesstraße 26 gut erreichbar. Im stadtnahen Bereich von Bamberg präsentieren wir uns als eine aufstrebende Wohngemeinde mit einer gesunden Mischung von Handwerks- und Gewerbebetrieben. Vielfältige kulturelle Einrichtungen und eine stattliche Anzahl verschiedenster Vereine bieten zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung und Erholung. 

Mit unserem Internet-Auftritt möchten wir die Chance nutzen, Sie umfassend, schnell und vor allem aktuell mit allen Informationen zu versorgen und Ihnen zuverlässig weiterzuhelfen. Selbstverständlich stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses für Ihre Fragen auch telefonisch oder persönlich gern zur Verfügung. 

Ich freue mich über Ihr Interesse und wünsche Ihnen heute schon einen angenehmen Aufenthalt im Herzen Frankens.

 

Regina Wohlpart

1. Bürgermeisterin

Tourismus in der Gemeinde Viereth-Trunstadt
Rad- und Wanderwege bild 08

Unsere Gemeinde verfügt über ein gut ausgebautes Netz an Rad- und Wanderwegen

Unterkünfte bild 03

Hier erhalten Sie einen Überblick über die in unserem Gemeindegebiet vorhandenen Unterkünfte

Gastronomie trunstadt oa bild 33

Fränkisches Bier und traditionelle Gerichte können Sie in unseren Gaststätten und Gasthöfen genießen

Aktuelle Baustellen
 

Baumaßnahme

Derzeit keine Baumaßnahmen

 
 

Nationale Klklimaschutzinitiativeimaschutzinitiative – Bereitstellung von Fördermitteln für die Durchführung einer Potenzialstudie für die Kläranlage der Gemeinde Viereth-Trunstadt

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Die Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.
Die Bundesregierung hat im Rahmen ihres „integrierten Energie- und Klimaschutzprogrammes“ wichtige Weichen für eine moderne, sichere und klimaverträgliche Energieversorgung in Deutschland gestellt. Zugleich hat sie umfassende Maßnahmen für einen effizienten Klimaschutz festgelegt. Die Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums setzt Anreize, um die festgeschriebenen Ziele zu erreichen.
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative will das BMU die vorhandenen Potenziale zur Emissionsminderung kostengünstig erschließen. Die Internationale Klimaschutzinitiative unterstützt darüber hinaus Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel sowie zum Schutz klimarelevanter Biodiversität in Entwicklungs- und Schwellenländern. Für den nationalen Teil stehen 280 Millionen Euro, für den internationalen Teil 120 Millionen Euro zur Verfügung.
Das BMU hat im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative sechs Teilprogramme aufgelegt. Der Projektträger Jülich setzt das „Förderprogramm für Kommunen, soziale und kulturelle Einrichtungen“, die „Förderung von Klimaschutzprojekten für die Bereiche Wirtschaft, Kommunen, Verbraucher und Bildung“ sowie die „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutz in Masterplan-Kommunen“ um.
Alle Maßnahmen werden demnach gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Weiter Informationen zu den jeweiligen Förderprogrammen erhalten Sie unter www.ptj.de/Klimaschutzinitiative-Kommunen.
Auch die Gemeinde Viereth-Trunstadt erhält eine Zuwendung für die Erstellung einer Potenzialstudie für die Kläranlage der Gemeinde Viereth-Trunstadt. Mit Förderbescheid vom 21.02.2020 wurden für die Durchführung des Projektes Fördermittel in Höhe von 29.021,- Euro in Aussicht gestellt.
Untersuchungsgegenstand für die Erstellung der Potenzialstudie ist die Abwasserbehandlungsanlage der Gemeinde Viereth-Trunstadt im gesamten Abwassereinzugsgebiet und die Kläranlage der Gemeinde Viereth-Trunstadt. Unter anderem stellt die Kläranlage der Gemeinde Viereth-Trunstadt einen der größten Stromver-braucher in der Gemeinde dar. Aufgrund dessen verfolgt die Gemeinde Viereth-Trunstadt mit der Durchführung einer Potenzialstudie das Ziel einer energieoptimierten und somit klimafreundlichen Abwasserbehandlung. Zudem wird die Kläranlage aktuell mit einer getrennten aeroben Schlammstabilisierung in einem separaten Stabilisierungsbecken inklusive Kaltfaulung im Stapelbehälter betrieben. Hierbei entstehen Treibhausgasemissionen, die durch ein nachhaltiges Klärschlammentsorgungskonzept reduziert werden sollen. Um in vorgenannten Bereichen alle Potenziale voll ausschöpfen zu können, soll eine Schmutzfrachtsimulation der Mischwasserbehandlung eine optimierte Kanalnetzbewirtschaftung gewährleisten und alle Kapazitäten ausschöpfen. Die Studie umfasst die Bestandsaufnahme, eine Analyse des Mischwassernetzes, der Klärschlammbehandlung und möglicher Energieeffizienzpotenziale sowie die Beschreibung hierzu notwendiger Optimierungsmaßnahmen für das Kanalnetz und die Kläranlage. Durch den Vergleich mit anderen Kläranlagen in dieser Größenordnung sind Einsparpotenziale zu erwarten.
Mit der Durchführung und fachlichen Begleitung für die Erstellung der Potenzialstudie Abwasserbehandlungsanlage und Kläranlage der Gemeinde Viereth-Trunstadt wurde das Büro Gaul Ingenieure GmbH, Gundelsheimer Str. 110 in 96052 Bamberg beauftragt. Ziel der Planung ist, dass die Potenzialstudie noch in diesem Jahr vorliegt und abgeschlossen wird.
Vor Ort wird das Projekt durch die Gemeinde Viereth-Trunstadt, Herrn Geschäftsleiter Gerd Franke (Tel. 09503/9222-15) fachlich begleitet.
Gemeinde Viereth-Trunstadt, den 23.06.2020

 logo.klimaschutzinitiativejpglogo klimaschutzprojekt

Back to top